Alle Beiträge von PeteBoyMan

Diablo 3 – Ros: Neuer Rekord im großen Nephalem Rift

Da nun schon ein paar Tage seit meinem letzten Post vergangen sind (was aber auch an der Armut an berichtenswerten Neuigkeiten lag), möchte ich diesen Fauxpas wieder ein wenig ausbügeln.

Heute habe einen neuen persönlichen Rekord für große Nephalem Portale aufgestellt. In einem Lvl 37 Rift hatte ich als der Riftboss erschien, noch satte vier Minuten auf dem Zeitkonto. Leichtes Spiel dachte ich, aber weit gefehlt…

Leider war der Riftboss kein Geringerer als Verdammnis, also die noch nervigere Version von Rakanoth. Bei seinem Teleportdirektangriff bin ich leider instant Tot…

Und einige Tode später (einmal wurde ich direkt getötet, als ich wieder gespawned wurde *Fluch*) hatte ich schon jegliche Hoffnung fahren gelassen. Aber aus irgendeinem Grund, blieb Verdammnis nun stehen und rackerte sich an meinen Begleittieren ab, so dass ich voll Kante aus der Ferne zuschlagen konnte.

Muharr und schlussendlich war das Portal geschafft. 🙂

Screenshot021

Pandemie in Dresden!

Ahhhhhhhhhh! Pandemie, Infektionen, Panik…!!!

Gott sei Dank spielten wir die Pandemie nur fiktiv auf dem heimischen Wohnzimmertisch auf einem Brettspiel durch.Cover Spiel

In dem Spiel geht es darum, zusammen den Ausbruch von Seuchen zu verhindern und schlussendlich die Heilmittel für die vier Seuchen des Spiels zu entwickeln.

Zu diesem Zweck werden Forschungseinrichtungen erbaut, Ereigniskarten gesammelt und versucht einige Seuchenherde in verschiedenen Städten zu vernichten. Dabei müssen die Spieler ihre vier Aktionen pro Zug eng koordinieren und geschickt die Spezialfähigkeiten ihrer Charaktere ausnutzen.

Das das Spiel auch extrem schnell verloren geht, konnten wir gleich beim ersten Versuch am eigenen Leib erfahren. Nur wenige Züge nach Beginn des Spiels breiteten sich die Seuchen unkontrollierbar von einer Stadt zur nächsten aus, was bei achten mal Ausbreitung das Spielende bedeutete.

Nun war natürlich unser Ehrgeiz geweckt und ein wir starteten eine neue Runde, jedoch gingen auch Spiel zwei und drei verloren, da uns die Aktionskarten ausgingen. Dabei hatten wir noch nicht einmal die Heilmittel für die Hälfte der Seuchen entdeckt…

Beim vierten Spiel sprachen wir unsere nächsten Aktionen besonders eng ab, was zu teil hitzigen Diskussionen führte. (Wenn wir in einem echten Krisenzentrum gesessen hätten… 🙂  ) Außerdem achteten wir besonders daruf die Spezialfertigkeiten unserer Charaktere clever einzusetzen.  Und siehe da, die Welt konnte aufgrund guter Zusammenarbeit und cleverem Einsatz von Hirnschmalz gerettet werden. (Nicht unerwähnt sollten unsere heiseren Kehlen von den Diskussionen bleiben 🙂   )

Sieg!

Alles in allem ein sehr schöner Abend. Die vier Stunden Spiel vergingen wie im Flug. Auch wenn wir mindestens ne dreiviertelstunde benötigten alles aus der Anleitung vorzulesen und zu verstehen…. Dennoch ist das Spiel sehr zu empfehlen.

Das schwarze Auge Einsteigerabend in der dresdner Reckenecke

Gestern Abend haben wir uns in gemütlicher Runde im Keller des dresdner Spieleladens „Reckenencke“ zu einem Einsteigerabend „das schwarze Auge“ eingefunden.

Da fast alle am Tisch Neulinge waren, wurden am Anfang erst mal recht umfangreich die wichtigsten Regeln erklärt. Für absolute Einsteiger erst mal ne ganze Menge Stoff, den es zu verdauen galt, aber die Spielleiterin hatte viel Geduld bei Nachfragen und war immer hilfsbereit.

Das schwarze Auge Einsteigerabend in der dresdner Reckenecke weiterlesen

Neuer Rekord bei Diablo 3 RoS im gRift Lvl 29

Hab heute nochmal kurz paar Monster erlegt. Um mal wieder paar Uniques abzugreifen hatte ich deswegen heute mal wieder zwei große Rifts abgegrast. Beim Level 29er Rift habe ich sogar ne neue persönliche Bestzeit aufgestellt. 8 Minuten und 34 Sekunden.

Abschluß Portal

Hihi, das hat mir in der Bestenliste der europäischen Dämonenjäger sogar Platz 558 eingebracht.

Bestenliste

Für das 32er Portal, dass ich danach abgeschlossen habe, fehlten mir leider etwa 20 sek…

Erste Worte

Moin Leute,

so nun möchte ich auch mal in die Welt des Bloggens einsteigen. Da ich gern zocke, sei es digital am PC oder analog mit Brettspielen, Pen and Paper und diversen Karten, möchte ich hier immer mal wieder zu aktuell von mir gespielten Titel meine Meinung kund tun.

Dem geneigten Leser wünsche ich an dieser Stelle schon mal viel Spaß.