Diablo 3 – RoS – Unheilige Essenz: damage, damage und nochmal damage

Das Unheilige Essenz Set

Als neues kleines Projekt hatte ich mir vorgenommen mal das neue Set für den Dämonenjäger, das mit dem Patch 2.2.0 integriert wurde, auszuprobieren. Der 6er Setbonus klang auf den ersten Blick ziemlich mächtig.

unheilige essenz 0

Bei aktuell 67 Disziplin bedeutet das 1.005% mehr Schaden. Und das Permanent! (Zumindest wenn man keine Disziplin verbraucht) Das klang nach vielen, vielen Monaten mit dem Marodeursset doch mal nach einer spannenden Alternative. Zudem stehen mit den Ringen „Fokus“ und „Zurückhaltung“, die mit dem neuen Set „Bastion des Willens“ in das Spiel Einzug hielten, weitere Schadenbuffs bereit.

Dank großer Nephalemportale und Blutsplittern hatte ich die nötigen Setitems auch relativ rasch beisammen. Leider waren die Items sehr schlecht gerollt, so das meine Werte im Charfenster geradezu ins Bodenlose sackten.

Nach dem ersten Test erwies sich aber einmal mehr, dass diese Zahlen einfach nur Paperdamage sind. Was für ein Set!!! Trotz der reltiv schlechten Werte sind crits mit 400 bis 600 Mio keine Seltenheit mehr!

unheilige essenz 3 unheilige essenz 4

 

 

 

Zusammen mit einem Pylon der Macht kommen sogar crits im Milliardenbereich vor.

unheilige essenz 2 unheilige essenz 1

So dann geht es jetzt erst mal auf die Jagd nach noch besseren Varianten des Sets!

Monster fürchtet euch, ich komme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.